Galerie Haspelstraße Eins
 




Dieter Schneider

Seine Arbeitsweise ist das unberechenbare, prozesshafte Zeichnen, Malen und das Experimentieren mit Material und Farbe, ist ein spielerischer Prozess. Das Bild ist nicht Abbild von Realität, sondern spielerisch-kreative Suche nach neuen bildnerischen Umsetzungsformen.

Bei seinen Arbeiten geht er meistens vom Gegenständlichen aus, übermalt diese dann oft, zerschneidet sie, setzt sie neu zusammen, bringt sie in Zusammenhänge mit anderen Zeichnungen, Malereien, Drucken. 


 

 
 
 
 
E-Mail